Review: Kyonooto Aonibi, No. 05 (Blaugrau)

Du testest gerade eine neue Tinte oder hast grundsätzliche Fragen?
Antworten

Bewerte diese Tinte

★★★★★ (Ausgezeichnet)
2
100%
★★★★ (Gut)
0
Keine Stimmen
★★★ (Befriedigend)
0
Keine Stimmen
★★ (Ausreichend)
0
Keine Stimmen
★ (Ungenügend)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Knoffel
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 11:57
Vorname: Alan

Review: Kyonooto Aonibi, No. 05 (Blaugrau)

Beitrag von Knoffel » So 17. Jul 2016, 10:56

Die Tinten von Kyonooto und Kyo-Iro gibt es noch nicht lange. Sie werden von Takedajimuki, einer Schreibwarenhandlung aus Kyoto, Japan konzipiert und vertrieben.

Der Name der hier vorgestellten Tinte, aonibi (jap. 青鈍), bedeutet Blaugrau.

Details
  • Herkunftsland: Japan
  • Verfügbar in 40-ml-Flaschen
  • Preis: < 14 € einzeln oder rund 30 € inkl. Versandkosten bei Import aus Japan [Stand 2016]
  • Resistenz gegen Verschmieren: Hoch
  • Wasserbeständigkeit: Nein
  • Sheen: Kaum
Tinten von Kyonooto & Kyo-Iro

Kyonooto
  • Kyonooto Nurebairo, No. 01 (Rabenschwarz)
  • Kyonooto Imayouiro, No. 02 (Hellrosa)
  • Kyonooto Kokeiro, No. 03 (Moosgrün)
  • Kyonooto Yamabukiiro, No. 04 (Hellgelb)
  • Kyonooto Aonibi, No. 05 (Blaugrau)
Kyo-Iro
  • Kyo-Iro 'Flaming Red of Fushimi' (Feuerrot)
  • Kyo-Iro 'Stone Road of Gion' (Braun)
  • Kyo-Iro 'Cherry Blossom of Keage' (Pink)
  • Kyo-Iro 'Moonlight of Higashiyama' (Braun)
  • Kyo-Iro 'Soft Snow of Ohara' (Blauviolett)

Verpackung
kyonooto_aonibi_package.jpg
Tintenklecks
kyonooto_aonibi_ink_drop_01.jpg
kyonooto_aonibi_ink_drop_01.jpg (250.12 KiB) 1045 mal betrachtet
Pinsel
kyonooto_aonibi_brush.jpg
kyonooto_aonibi_brush.jpg (602.72 KiB) 1045 mal betrachtet
Bilder
kyonooto_aonibi_brause_1mm_pic.jpg
Sheen

Die Tinte erzeugt praktisch keinen Sheen. Wenn man viel Tinte aufträgt und auf glattem Papier schreibt, zeigt sich jedoch ab und zu ein sehr schöner silbriger Sheen. Nachdem die Tinte sehr nass aus dem Füller läuft braucht man aber dann auch Papier, das damit zurechtkommt (im oberen Bild wurde das C by Clairefontaine mit 100 g/m² benutzt), denn ansonsten neigt die Tinte zum aus- und durchbluten.
kyonooto_aonibi_sheen_02.jpg
kyonooto_aonibi_sheen_02.jpg (140.14 KiB) 1045 mal betrachtet
Wasserfestigkeit

Die Tinte ist nicht wasserfest.
kyonooto_aonibi_water_resistance.jpg
kyonooto_aonibi_water_resistance.jpg (297.63 KiB) 1045 mal betrachtet
Schriftproben

[img-box="#315D80 M-Feder – Tomoe River (52 g/m²)"]
kyonooto_aonibi_tomoe_river_medium.jpg
kyonooto_aonibi_tomoe_river_medium.jpg (480.26 KiB) 1044 mal betrachtet
kyonooto_aonibi_tomoe_river_medium_zoom.jpg
kyonooto_aonibi_tomoe_river_medium_zoom.jpg (108.44 KiB) 1044 mal betrachtet
[/img-box]

[img-box="#315D80 Lamy Safari 1.1 Nib – Zanders ZETA (80 g/m²)"]
kyonooto_aonibi_zeta_lamy_1.1.jpg
kyonooto_aonibi_zeta_lamy_1.1.jpg (453.03 KiB) 1045 mal betrachtet
kyonooto_aonibi_zeta_lamy_1.1_zoom.jpg
kyonooto_aonibi_zeta_lamy_1.1_zoom.jpg (101.73 KiB) 1045 mal betrachtet
[/img-box]

[img-box="#315D80 Brause Bandzugfeder (1 mm) – Zanders ZETA (80 g/m²)"]
kyonooto_aonibi_zeta_brause_1mm.jpg
kyonooto_aonibi_zeta_brause_1mm.jpg (471.2 KiB) 1045 mal betrachtet
kyonooto_aonibi_zeta_brause_1mm_zoom.jpg
kyonooto_aonibi_zeta_brause_1mm_zoom.jpg (115.85 KiB) 1045 mal betrachtet
[/img-box]

Benutzeravatar
patta
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 19:53

Re: kyonooto aonibi No. 05 (deep blue)

Beitrag von patta » Mo 18. Jul 2016, 21:09

Erinnert mich an die J. Herbin Bleu Nuit, auch ein schönes Graublau.

Antworten